Werte und Normen

Anstand, Empathie, Ehrlichkeit, Respekt, Rücksicht, Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit sind Werte, die mir wichtig sind. Nach diesen Normen zu leben und zu arbeiten macht – nach meiner Erfahrung – ein verständnisvolles Miteinander sehr unterschiedlicher Menschen überhaupt erst möglich.

Das höchste Gut ist mir Wahrhaftigkeit. Dieses Lebenscredo erlaubt mir, meinen eigenen Weg zu gehen – mit oder ohne den Zeitgeist. 

Denn ich glaube, dass nicht jede Veränderung ein Fortschritt ist und nicht jeder Fortschritt eine Sache besser macht. So fühle ich mich frei von den Dogmen unserer Zeit und bleibe skeptisch, solange ich Zweifel habe, ob bestimmte gesellschaftliche Strömungen, beispielsweise das Gendern (PDF), der Menschenwürde dienen.

Denn der Mensch ist nach Kant vor allem frei geboren. Sapere Aude!

Wahrhaftigkeit

„Durch Wahrhaftigkeit zerbricht man seine Fesseln.“

(arabisches Sprichwort)