Die Preisänderung

Warnmeldung

Mean Menu style requires jQuery library version 1.7 or higher, but you have opted to provide your own library. Please ensure you have the proper version of jQuery included. (note: this is not an error)

Wie unangenehm, Kunden sagen zu müssen, dass sie künftig tiefer in die Tasche greifen müssen. Entsprechend verhalten reden wir darüber. Nach dem Motto „Augen zu und durch“ ist die Kommunikation auf das Nötigste beschränkt. Oft wirkt sie hilflos und wenig selbstbewusst. Wer so agiert, riskiert einen schleichenden Vertrauensentzug.

Höhere Preise verlangen Transparenz

Wie verpacke ich die schlechte Nachricht (= höhere Preise) positiv? Ganz einfach: Wir sagen erstens klipp und klar, was Sache ist. Zweitens lenken wir die Aufmerksamkeit auf die Hintergründe. Denn Vertrauen wächst durch die Transparenz von Fakten. Eine plausible Begründung ist das A und O. Entscheidend für die Glaubwürdigkeit ist, dass der Kommunikationsstil zum Unternehmen passt.

Praxistipps

  1. Verbinden Sie eine Preiserhöhung möglichst mit einem neuen Service. Stellen Sie alternativ eine schon bestehende, kaum wahrgenommene Serviceleistung heraus.
  2. Gerade bei höheren Preisen gilt: Halten Sie mit Ihrer Information nicht hinter dem Berg. Wer schweigt, hat schon verloren.
  3. Nutzen Sie möglichst viele Informationskanäle, auf denen Sie Ihre Kunden treffen.
  4. Sprechen Sie Ihre A-Kunden persönlich an, oder informieren Sie diese früher als andere.
  5. Treten Sie souverän auf. Niemand muss sich hinter Fakten verstecken.
  6. Mitunter kann Humor ein gutes Stilmittel sein. Preiserhöhungen mit Humor ankündigen (PDF)
  7. Sollten Sie Hilfe brauchen, beauftragen Sie das BriefStudio mit dem Formulieren Ihres Briefs.

Hier geht es direkt zum Auftrag. Informieren Sie sich zuerst über die Preise.

 
Sie haben noch Informationsbedarf?

Voller Durchblick

Das BriefStudio garantiert einfache und transparente Preise, die möglichst ohne Sternchen und Nebenbedingungen auskommen.

Zu den Preisen