Brief + Wirtschaft

Warnmeldung

Mean Menu style requires jQuery library version 1.7 or higher, but you have opted to provide your own library. Please ensure you have the proper version of jQuery included. (note: this is not an error)

Es begann mit einem Brief. Die folgende Gründungsgeschichte haben wir in einem Werbeblatt der Firma Hauschka aufgeschnappt. Sie ist so schön, dass wir den kompletten Wortlaut wiedergeben:

„Seit Ihrem Brief liebe ich Sie.“

So könnte eine Liebesgeschichte beginnen. Dieser an Elisabeth Sigmund gerichtete Ausspruch Dr. Rudolf Hauschkas markierte stattdessen den Beginn der Dr. Hauschka Kosmetik.

Man schrieb das Jahr 1962. Der Wiener Chemiker Dr. Rudolf Hauschka hatte 1935 die Firma WALA gegründet, die anthroposophische Arzneimittel und diätische Heilsäfte mit einem ganz neu entwickelten rhythmischen Verfahren herstellte. Nun wollte er das Sortiment um eine außergewöhnliche Kosmetik erweitern, die zu den Ideen der Firma passte. Er fragte mit einem Brief bei der ebenfalls aus Wien stammenden Kosmetologin Elisabeth Sigmund an. Ihre Antwort mit ungewöhnlichen Ideen zu neuen Kosmetikansätzen begeisterte Doktor Hauschka so sehr, dass er sie nach Eckwälden einlud.

 
Sie haben noch Informationsbedarf?

Wer passt in die Schablone?

„Jeder Gebildete wird sich hüten, durch verzuckerte Phrasen und nichtssagende Umschreibungen seiner Gedanken seinen Briefstil nach der Schablone zu formen.“ (Aus „Der Umgang in und mit der Gesellschaft“ von 1881)

Buch antiquarisch kaufen