Brief + Welt

Warnmeldung

Mean Menu style requires jQuery library version 1.7 or higher, but you have opted to provide your own library. Please ensure you have the proper version of jQuery included. (note: this is not an error)

In "Letters of Note – Briefe, die die Welt bedeuten" – nun endlich auf Deutsch erschienen – hat der Herausgeber Shaun Usher 125 ungewöhnliche Briefe gesammelt – von Persönlichkeiten der Weltgeschichte, aber auch von ganz normalen Leuten.

Briefe, die die Welt bedeuten

"Letters of Note" ist eine Sammlung von 125 der unterhaltsamsten, inspirierendsten und ungewöhnlichsten Briefe der Weltgeschichte. Von Virginia Woolfs herzzerreißendem Abschiedsbrief an ihren Mann bis zum höchsteigenen Eierkuchen-Rezept von Queen Elizabeth II. an US-Präsident Eisenhower, vom ersten aktenkundigen Gebrauch des Ausdrucks "OMG" in einem Brief an Winston Churchill bis zu Gandhis Friedensersuch an Adolf Hitler und von Iggy Pops wundervollem Brief an einen jungen weiblichen Fan in Not bis hin zum außergewöhnlichen Bewerbungsschreiben von Leonardo da Vinci zelebriert und dokumentiert "Letters of Note" die Faszination der geschriebenen Korrespondenz mit all dem Humor, der Ernsthaftigkeit, der Traurigkeit und Verrücktheit, die unser Leben ausmachen. (Klappentext)

Die Thüringische Landeszeitung fragt am 20.12.2014, ob die heutige Zeit mit ihrer Flut von Mails, Postings und Tweets überhaupt noch imstande ist, solch beeindruckende, berührende, bewegende Briefe hervorzubringen. Zaghaft wagen wir zu sagen: Ja, wir glauben das.

 
Sie haben noch Informationsbedarf?

Frühe Globalisierung

„Der Weltpostverein ermöglicht es, für 10 Pf. eine Mitteilung beinahe von einem Pole der Erde zum andern gelangen zu lassen.“ (Aus „Der Umgang in und mit der Gesellschaft“ von 1881)

Buch antiquarisch kaufen